Notepad++ und GHDL

VHDL ist eine mächtige Hardwarebeschreibungssprache (HDL), ursprünglich entwickelt für das Department of Defence. Aber früher oder später erkannten natürlich auch wirtschaftliche Unternehmen den Nutzen einer solchen Sprache die es mit unter ermöglicht, Hardware automatisch aus dem beschriebenen Verhalten bzw. den Konstrukten, erzeugen zu lassen.

VHDL gehört neben Verilog zu den meistgenutzten und ausgereiftesten HDL. Leider wird diese Sprache vor allem von Unternehmen genutzt, weswegen es auch kaum kostenlose Simulatoren bzw. Entwicklungsumgebungen gibt.

Hier kommt GHDL ins Spiel!

GHDL is an open-source simulator for the VHDL language. GHDL allows you to compile and execute your VHDL code directly in your PC.

Mit GHDL lässt sich also in VHDL beschriebener Quellcode übersetzen. Leider existiert für GHDL meines Wissens nach keine GUI bzw IDE, die etwa einen Editor beinhaltet. Und genau hier kommt also schließlich Notepad++ dazu.

Ich will euch heute kurz zeigen wie ihr die beiden Applikationen so verbinden könnt, dass ihr euren Quellcode bequem kompilieren und etwa zu Fehlern im Quellcode springen könnt.

Installation der Software

Dazu gibt es wohl nicht viel zu sagen, wer sich für VHDL interessiert kann bestimmt auch Software installieren. Lediglich für GHDL gibt es eine kleine Anmerkung: Ihr müsst das /bin Verzeichnis in eure Umgebungsvariable $PATH einfügen (Erweiterte Systemsteuerung).

Plugin für Notepad++

Wir benötigen ein Plugins für NPP, welches sich NppExec nennt. Ihr könnt es bequem über "Erweiterungen > Plugin Manager > Show Plugin Manager" (in Notepad++) installieren.

Einrichten von NppExec

Einmal installiert lässt sich NppExec leicht anpassen (Erweiterungen > NppExec), ihr wählt hier also nun folgende Einstellungen

Execute..

Hier schreibt ihr euer Skript rein, das dann mit F6 ausgeführt wird, ganz einfach zum Beispiel so:

NPP_SAVE
ghdl -a $(FILE_NAME)

Die erste Zeile sichert eure Datei, die zweite führt GHDL aus und kompiliert die Datei.

Console Output Filter...

Aktiviert das erste Häkchen und schreib folgendes in die Zeile:

%FILE%:%LINE%:%CHAR%: *

Außerdem habe ich noch B für Bold aktiviert und bei Red, Green, Blue die folgenden Werte eingesetzt: 0xFF, 0x00, 0x00.

Die Zeile bewirkt nun dass euch eine Fehlermeldung (falls vorhanden) farbig markiert wird. Erkannt wird der Fehler durch das Format %FILE% usw.. %LINE%:%CHAR% geben NppExec die Information wo sich der Fehler befindet, d.h. bei einem Doppelklick auf den Fehler im Konsolenfenster springt ihr automatisch zum Fehler im Editor. Die Konsole müsst ihr vorher noch aktivieren mit NppExec > Show Console Dialog.

Syntax-Highlighting

Schließlich wollen wir noch eine Syntax-Highlighting, sprich eine farbige Markierung von Schlüsselwörtern in VHDL das bekommt ihr mittels:

Sprachen > V > VHDL

Das wars! Viel Spaß mit VHDL!